bar
Beautygeheimnis

Das Beauty-ABC: Kokosöl

Schon im alten Ägypten war Kokosöl eines der besten Mittel zur Verjüngung. Warum sollten wir also in heutigen Zeit nicht auch dieses Beauty-Geheimnis von Kleopatra anwenden?
Das Beauty-ABC: Kokosöl

Quelle: xuanhuongho/iStock

Kokosöl ist sehr vielseitig Einsetzbar. Es ist nicht nur eine wunderbare Pflege für Haut und Haar, es hilft auch bei der Zahnpflege, es kann problemlos zum Kochen verwendet und hat andere wundertätige Eigenschaften. 

 

Was ist das Geheimnis seines Erfolges? 

Einer der Hauptbestandteile von Kokosöl sind gesättigte Fettsäuren. Myristin- und die Laurinsäuren machen das Öl bei einer Temperatur von unter 20 Grad fest, lassen es aber auch gleichzeitig die Haut leichter durchdringen. So ist es relativ schwer ein anderes Mittel zu finden, das so schnell unsere Haut samtweich machen würde. Es bildet auf unserer Haut eine Schutzschicht, die die optimale Feuchtigkeitsbilanz zu speichern hilft. 

 

Kokosöl pflegt nicht nur ausgezeichnet die Haut, sondern beugt auch vorzeitigem Altern der Haut vor und gleicht kleine Fältchen aus. So eignet es sich auch gut zur Behandlung von Dermatitis, Psoriasis und anderen Infektionen der Haut. Zusätzlich kann es auch  die Anzeichen von Sonnenallergien abmildern. Im Sommer ist Kokosöl sowieso unabdingbar. Es wird nicht nur dabei die frische Bräune zu speichern, sondern spart Ihnen auch noch bares Geld. Kokosöl ist in den meisten Fällen weitaus günstiger und effektiver als andere After-Sun-Produkte.

 

Auch die Haare freuen sich über eine Portion dieses Wundermittels. Die in Kokosöl enthaltene Laurinsäure vitalisiert und befeuchtet die Haare merklich, hilft Schuppen zu bekämpfen und das Haarwachstum abzuregen. Besonders, wenn es für regelmäßige Kopfmassagen und Haarkuren werdet werdet wird. Um die Haare besonders intensiv zu pflegen, können Sie einmal in der Woche Kokosöl in Ihrem Haar verteilen und auch in die Kopfhaut einmassieren.  Lassen Sie das Öl am Besten über Nacht einwirken und waschen es am nächsten Morgen gründlich mit Shampoo wieder aus. Je länger Sie das Öl einwirken lassen, desto größer ist der Effekt. Wenn Ihre Haare so eine intensive Kur gar nicht nötig haben, können sie das Öl auch nur für 1-2 Stunden vor dem Haare waschen einwirken lassen. 

 

Tipp: Kokosöl in einem Wasserbad flüssig werden lassen. So ist es leichter zu verteilen und einzuarbeiten. Sie können das Kokosöl auch für 10 Sekunden in die Mikrowelle geben. Auf keinen Fall länger, da sonst Verbrennungen drohen!

 

Unsere Empfehlungen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Unsere Empfehlungen