bar
Fitnesstrend

CrossFit: Das Power Workout

CrossFit ist ein Fitnesstrend, der seinen Ursprung in den USA hat und inzwischen auch in Deutschland immer beliebter wird.
CrossFit: Das Power

Quelle: baranq/Shutterstock

 

Diese Trainingsmethode ist höchst anspruchsvoll, sowie effektiv und kann sowohl von Sport-Einsteigern, wie auch von ambitionierten Fitnessathleten, durchgeführt werden.

Grundsätzlich werden beim CrossFit die Disziplinen Gewichtheben, Sprinten, Training mit dem eigenen Körpergewicht, sowie Turnen, miteinander kombiniert. Dadurch wird erreicht, dass innerhalb eines einzigen CrossFit-Workouts nicht nur Ausdauer und Kraft, sondern auch Grundfertigkeiten wie Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Gleichgewicht und Koordination gefördert werden.
Aufgrund der Komplexität dieser hochintensiven Einheiten werden bestmögliche Resultate erzielt: die Funktionalität des gesamten Körpers wird verbessert und optimiert, die Fettverbrennung wird nachhaltig angekurbelt.

 

Geschichte

Die Wurzeln dieses angesagten Fitnesstrends reichen bis in die 1980er-Jahre zurück. Damals entwickelte der ehemalige Highschoolturner und US-Coach Greg Glassman das Grundprinzip dieses Trainingskonzepts, bestehend aus funktionellen Übungen aus den Sportarten Gewichtheben, Leichtathletik und Turnen. 1995 wurde dann das erste CrossFit-Studio im amerikanischen Santa Cruz eröffnet. Seit 2005 verbreitete sich dieser Trend dann schlagartig und erfreut sich seit einigen Jahren nun auch in Europa größter Beliebtheit.

 

 

Warum ist CrossFit so effektiv?

CrossFit hat viele Vorteile. Ein Workout dauert maximal 60 Minuten und ist aufgebaut wie ein Zirkeltraining. Gestartet wird mit einer kurzen Aufwärmphase, danach geht man in das Fertigkeitstraining über. Ein anschließendes, konditionelles Hochintensitätstraining bringt die Teilnehmer dann an ihre körperlichen Grenzen. Ist diese Phase überstanden, folgt eine Abwärmphase mit Stretching.

Die einzelnen Trainingseinheiten können flexibel gestaltet und somit individuell an das Leistungsspektrum des Sportlers angepasst werden. Jede Einheit, auch WOTD (Workout of the day) genannt, besteht aus verschiedenen Einzelübungen, die in mehreren Runden durchgeführt werden. Ziel ist es, das WOTD in einer möglichst kurzen Zeit durchzuführen oder innerhalb einer genau vorgegebenen Zeit eine möglichst hohe Anzahl an Runden zu schaffen.

Aufgrund der Vielfalt an integrierten Sportarten und der hohen Intensitäten werden innerhalb eines einzigen Workouts insbesondere Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit gleichzeitig trainiert. Körper und Geist bilden dadurch verschiedenste Fertigkeiten aus. Zudem werden bei einem kontinuierlichen Training schnelle Erfolge erzielt, was natürlich motiviert, stetig weiter zu machen. Langeweile gibt es beim CrossFit definitiv nicht! 

 

 

Hilft CrossFit beim Abnehmen?

Da es sich bei CrossFit-Einheiten grundsätzlich um hochintensives Intervall-Training handelt, ist dieser Fitnesstrend geradezu prädestiniert, um abzunehmen. Bereits während des Trainings werden wesentlich mehr Kalorien verbraucht als bei längeren, einseitigen Trainingseinheiten aus dem Kraft- oder Ausdauersport. Aufgrund der gleichzeigen hohen Beanspruchung vieler Muskelgruppen wird die Fettverbrennung angekurbelt und läuft auch noch nach dem Training auf Hochtouren.


Kann man CrossFit zuhause machen?

CrossFit wird in sogenannten CrossFit-Boxen angeboten - kleinere Studios, in denen man im Gruppenrahmen unter Aufsicht eines zertifizierten Trainers ist, welcher die Einheiten selbst zusammenstellt und immer wieder auf die Teilnehmer anpasst, damit schnelle Fortschritte erzielt werden.

Wer lieber zuhause trainiert, kann sich einzelne Workouts auch über die offizielle Webseite kostenlos herunterladen. Da viele der Übungen aber sehr anspruchsvoll sind, ist zumindest für Einsteiger zunächst ein Training unter Aufsicht eines Coaches empfehlenswert, um Fehler und Verletzungen zu vermeiden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.