Herzlich Willkommen bei
Look-Beautiful.de

Ihr Onlineshop für exklusive Beauty-Produkte

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und
bekommen Sie News, exklusive Angebote sowie Details
zu unseren aktuellen Beauty-Sets
& Produkten.

kostenlos, Abmeldung jederzeit möglich,
Rabatt sofort nach Anmeldung einsetzbar

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie
einen 10%-Gutscheincode* sofort nach Anmeldung!

* Der Gutscheincode ist einmalig gültig und nicht kombinierbar mit weiteren Gutscheinen. Gilt nicht für reduzierte Ware.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

 

Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?

Sie erreichen uns wochentags von 9-17 Uhr unter +49 (0)30 259 34 933. Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie uns eine Nachricht hinterlassen und wir rufen Sie gerne zurück. Oder nutzen Sie das unten stehende Kontaktformular.

Captcha
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
bar
 

Happy Spring - spare 10% auf Gesichtspflegeprodukte || MBW 60€ || Code: LBSpring

Abnehmen

Ungewöhnliche Gründe, weshalb die Diät nicht funktioniert

Es gibt Zeiten, da reagiert der Körper nicht in der Form auf eine Diät, wie wir es uns erhofft haben. Wir nennen Ihnen 5 ungewöhnliche Gründe, die Schuld daran sein können, dass Sie nicht wie gewollte abnehmen.
Ungewöhnliche Gründe,

Quelle: Jacob Ammentorp Lund / iStock

1. Die Diät passt nicht

In einer Studie aus dem Jahr 2015 fanden israelische Wissenschaftler heraus, dass eine Diät auch bei strikter Einhaltung nicht zwangsläufig bei jedem die gleichen Ergebnisse bringt. In der Studie nahmen ungefähr 800 Personen teil und die gemessenen Unterschiede begrenzten sich nicht nur das Gewicht, das die Waage anzeigte, sondern auch auf die Blutzuckerwerte des jeweiligen Teilnehmers. Jeder Körper ist individuell und setzt so Nährstoffe unterschiedlich um - genauso wie deren Verzicht. 

Tipp: Finden Sie heraus auf welche Art der Diät Ihr Stoffwechsel am besten reagiert. Helfen können dabei Ihr Hausarzt oder ein Ernährungsberater!

 

2. Sie gehen nicht rechtzeitig schlafen 

Eine in 2015 im Journal of Clinical Endocriminology & Metabolism veröffentlichte Studie zeigte auf, dass Personen, die nicht regelmäßig zur selben Zeit und nicht ausreichend schliefen, einen höheren Body-Mass-Index und schlechtere Blutzuckerwerte hatten. 

Tipp: Sorgen Sie dafür, dass Sie ausreichend und erholsam schlafen. Machen Sie für sich eine feste Schlafenszeit aus, an die Sie sich vor allem während einer Diät halten. 

 

3. Sie benötigen mehr Kohlenhydrate

Kohlenhydrat ist nicht gleich Kohlenhydrat - so sind auch nicht alle Kohlenhydrate schlecht während einer Diät. Ballaststoffe sorgen dafür, dass wir uns länger gesättigt fühlen und liefern gesunde Stärke, die der Körper für wichtige Stoffwechselprozesse benötigt. Diese können dann auch schlussendlich beim Abnehmen helfen. 

Tipp: Setzen Sie sich mir Kohlenhydraten auseinander und lernen Sie den Unterschied kenne. Bauen Sie die gesunden Ballaststoffe in Ihre Diät mit ein. 

 

4. Sie sind zu gestresst

Zu viel Stress schüttet das Stresshormon Cortisol aus. Cortisol erhöht den Blutzuckerspiegel und das wiederum sorgt dafür, dass der Körper Insulin ausschüttet. Insulin auf der anderen Seite ist ein Speicherhormon, welches die Zellen dazu anregt Glukose aus dem Blut aufzunehmen und zu speichern. 

Tipp: Sorgen Sie zwischendurch für Entspannungsmomente und Ruhepausen. Gehen Sie joggen, machen Sie Yoga oder meditieren Sie in Ihrer Mittagspause. So wird Ihr Stresspegel schnell sinken und damit auch Ihr Gewicht auf der Waage!

 

5. Ihnen fehlt es an Muskeln

Männer haben bei Diäten einen Vorteil. Aufgrund ihres höheren Muskelanteils verbrennen Sie besser Kalorien und bauen schneller Fett ab. 

Tipp: Ersetzen Sie das regelmäßige Ausdauertraining gegen Krafttraining. Trainieren Sie zunächst vor allem die großen Muskelgruppen, um schnell den Grundumsatz des Körpers zu steigern und trainieren Sie dann gezielt die weiteren gewünschten Muskelgruppen. 

Lassen Sie sich nicht davon irritieren, wenn sich auf der Waage nicht so viel tut. Muskeln sind viel schwerer als Fett. Nehmen Sie vor dem Beginn des Krafttrainings am besten Ihre Maße, so können Sie besser nachvollziehen, welche Fortschritte Sie machen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.