bar
Schönheit

Augenpatches: Das besondere Beauty-Produkt

Die Haut um die Augen ist die zarteste und die dünnste unseres Organismus, zusätzlich wird Sie besonders oft schädlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Aufgrund dessen müssen Sie besonders sorgfältig pflegen.
Augenpatches: Das

Quelle: petrenkod/iStock

Patches für die Augen sind ein ausgezeichnetes Mittel für die Pflege der Haut um die Augen herum. In nur wenigen Minuten verstecken Augenpatches durchwachte Nächte und Stress und pflegen auch noch zusätzlich die Haut ausgiebig.

 

Welche Auswirkungen haben Patches auf Ihre Augen?

Patches können Ihren Blick augenblicklich erfrischen, einen wachen Blick machen und Sie attraktiver wirken lassen. Bei regelmäßiger Anwendung schützen Augenpatches die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und gleichen eine falsche Ernährung und Schlafdefizite aus.

 

Wie trägt man die Patches auf ?

Hierfür ist es wichtig die Haut im Vorfeld gründlich zu reinigen. Anschließend tragen Sie die Patches unter den Augen auf und lassen diese für 15-20 Minuten einwirken. Eine längere Einwirkzeit als angegeben ist nicht nötig, da bereits nach ca. 15 Minuten alle Nährstoffe von der Haut aufgenommen worden sind. Tragen Sie anschließend eine Augencreme auf.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass es allerdings auch Patches gibt, die Sie für etwa 45 Minuten auftragen müssen. Das sind Patches, die Goldionen enthalten. Diese Masken gehören zur Premium-Klasse der Kosmetik und gewährleisten der Haut eine beruhigende, entspannende und kühlende Wirkung. Zusätzlich machen sie den Blick wacher und wirken dunklen Augenschatten entgegen.

 

Wirkungsweise und Beschaffenheit

Augenpatches lassen sich in ihren Wirkungen unterscheiden. Es gibt rückfettende, straffende, hydratisierende, abschwellende und reichhaltige Patches. Die gewünschte Wirkung sollte an den eigenen Hauttyp angepasst werden. Wenn Sie beispielweise dunkle Augenschatten loswerden wollen, sollten Sie Patches mit Koffein verwenden. Um Schwellungen loszuwerden, welche mit Hyaluronsäure. Patches die reich an Kollagen, Peptiden und Antioxydanten sind, entfernen Falten ausgezeichnet, wohingegen Patches mit einem hohen Gehalt an ätherischen Ölen und Pantenol Müdigkeiterscheinungen vorbeugen.

Augenpatches unterscheiden sich auch in ihrer Beschaffenheit – so gibt es Gewebe- und Hydrogelpatches. Diese beides Arten von Patches enthalten besonders viele Nährstoffe, Vitamine, Extrakte und Öle. So sieht die Haut der Augenpartie nach der Anwendung augenblicklich genährt und befeuchtet aus, wodurch Fältchen minimiert und Schwellungen kaschiert werden.

 

Patches wirken auf die Haut im Zeitraum der Anwendung. Deshalb sollte man sie im Bedarfsfall anwenden und bevor Sie Ihr MakeUp auftragen. Werden Augenpatches regelmäßig angewendet (1-2 mal pro Woche), dann wird der Effekt auf die Augenpartie wesentlich höher sein, da sich die Nährstoffe in der Haut bündeln.

 

Wir sind der Meinung, dass jede Frau Augenpatches benutzen sollte. Sie werden feststellen, dass sich Ihre Haut zum Besseren verändern wird! 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.