bar
Sommerliche Hautpflege

Feuchtigkeit für trockene Sommerhaut

Wer sich im Sommer häufig draußen aufhält, sollte seine Haut unbedingt passend pflegen. Denn sonst kann sie schnell rau, rissig, gerötet, spröde und schuppig wirken und sieht dadurch nicht sehr ansehnlich aus.
Feuchtigkeit für trockene

Quelle: CoffeeAndMilk/iStock

Zudem kann trockene Haut auch Falten hervorheben. Daher sollte sie immer mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden. Denn sonst ist die Schutzwirkung nicht mehr gewährleistet. Die Haut muss jeden Tag viele äußere Einflüsse aushalten und abwehren, wie zum Beispiel Bakterien, Sonnenstrahlen und diverse Schadstoffe aus der Luft. 
Trockene Haut ist zumeist deutlich dünner und damit auch empfindlicher. Zudem juckt sie und kann reißen. Nicht selten bilden sich auch ablösbare Hautschuppen, die für ein unschönes Hautbild sorgen. Wenn die Schutzfunktion nicht mehr gegeben ist, können diverse Keime und Bakterien in den Körper gelangen. 

 

Wie sollte trockene Haut gepflegt werden? 

Wer unter trockener Haut leidet, sollte möglichst keine Hautpflegeprodukte verwenden, in denen sich Alkohol befindet. Denn dieser kann ihr noch mehr Feuchtigkeit entziehen. Daher sollte beim Kauf von Cremes, Lotionen, Duschgels und Shampoos unbedingt auf die Inhaltsstoffe geachtet werden. Nutzen Sie am besten spezielle Gesichtscreme gegen trockene Haut und eine reichhaltige Bodylotion für trockene Haut. Wichtig ist auch, dass die Haut zwei Mal am Tag gereinigt wird. Idealerweise wird hierfür ein Pflegemittel verwendet, dass speziell dafür entwickelt wurde. Anschließend wird die Haut mit einem möglichst weichen Handtuch abgetrocknet und eine milde und fetthaltige Feuchtigkeitscreme aufgetragen. Sehr gut eignen sich für diese Zwecke Produkte, die Vitamin E enthalten. 

 

Feuchtigkeitspflege der Haut von innen 

Die Haut kann nicht nur von außen, sondern auch von innen gepflegt werden. Hierfür sollten wir jeden Tag ausreichend Wasser trinken (mindestens 1,5 bis 2 Liter) und den Verzehr von Lebensmitteln steigern, die sehr viel Wasser enthalten, wie zum Beispiel Gurken, Tomaten, Wassermelonen oder Zucchini. Es gibt sehr viele Früchte und Gemüsesorten, die sich ideal für die Feuchtigkeitszufuhr von innen eignen. Zudem enthalten viele von ihnen auch wertvolle Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und auch sogenannte Antioxidantien. Gerade Letztere können der vorzeitigen Hautalterung entgegenwirken und die Haut schützen.
Eine weitere Maßnahme gegen trockene Haut kann ein Ölbad sein. Denn auch dieses wirkt der Austrocknung entgegen. Nach dem Bad wird die Haut dann mit einer milden Bodymilk eingerieben. 

 

Fetthaltige Pflegemittel gegen trockene Sommerhaut 

Wenn die Haut sehr trocken ist, sollte unbedingt ein Mittel aufgetragen werden, das einen hohen Fettanteil hat und rückfettend ist. Denn dadurch ist eine länger anhaltende Feuchtigkeitszufuhr gewährleistet. Für jeden Körperbereich sollte ein separates Pflegemittel verwendet werden. Denn die Füße haben zum Beispiel andere Ansprüche als das Gesicht oder die Hände. Bei vielen Menschen trocknen sehr schnell die Lippen aus. Hier kann eine spezielle Creme Abhilfe schaffen und dadurch verhindern, dass die dünne Haut reißt. Denn das kann gerade an den Lippen sehr schmerzhaft sein.
Viele ältere Menschen trinken sehr häufig deutlich zu wenig und leiden dann folglich auch unter trockener Haut, die die Faltenbildung begünstigen kann.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.