bar
Healthy Christmas

Ayurvedischer Genuss mit Chili-Kürbissuppe

Das wärmt die Seele: Die spicy Kürbissuppe mit indischem Ghee ist ein Fest für die Geschmacksknospen. Und ein gesunder Start ins Weihnachtsdinner.
Ayurvedischer Genuss mit

Quelle: Sebastiana/Shutterstock

Wunderbar schnell zubereitet und so aromatisch:

Unsere Kürbissuppe vertreibt im Nu die letzte Kälte aus Ihren Knochen. Und eignet sich perfekt, um dem köstlichen Weihnachtsschmaus einen gesunden Start zu geben. Inspiriert von der indischen Heilkunst des Ayurveda, ist sie überreich an wärmenden Gewürzen – Ingwer, Muskat, schwarzem Pfeffer und Chili. Sie vertreiben den Winterblues und sind wahre Booster fürs Immunsystem. Nicht umsonst heißt Ayurveda „Wissen vom Leben“. Die Lehre hat eine jahrhundertealte Tradition. Und auch heute noch ist sie Quelle wichtiger Inspirationen für alle, die ihrem Körper achtsam begegnen und ihm Gutes tun wollen. Sehen Sie selbst:

Die Benefits in der Übersicht

Ghee: Die geklärte Butter namens Ghee ist wichtiger Teil der traditionellen indischen Heilkunde. Ihr werden eine gesundheitsfördernde und entzündungshemmende Wirkung zugesprochen.

Chili: Die roten Wunderschoten regen den Stoffwechsel an, wirken desinfizierend und – das ist das Schönste – sorgen für eine frische Haut.

Ingwer: Die würzige Knolle enthält ätherische Öle mit den Antioxidantien Gingerol und Shogaolen, die wirksam gegen freie Radikale sein sollen.

Kürbis: Reich an Beta-Karotin, ist das kalorienarme Gemüse ein Lieferant wichtiger Nährstoffe. Beta-Karotin wird im Körper in Vitamin A umgewandelt und unterstützt so Augen, Haut und Schleimhäute.

Ayurvedische Kürbissuppe – Rezept für 4 Personen

Zutaten:
1 Hokkaido-Kürbis
1 Stück frischer Ingwer (2 cm)
Kokosmilch (1 Dose)
100 ml frisch gepresster Orangensaft
2 EL Ghee (ayurvedisches Butterfett)
Messerspitze Muskatnuss, frisch gemahlen
1/2 Teelöffel Honig
Meersalz
schwarzer Pfeffer
1 Knoblauchzehe
2 rote Chili
Wasser
Koriander zur Dekoration

Zubereitung:

  1. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Orangen auspressen. Hokkaido-Kürbis abwaschen, halbieren, entkernen und in Stücke schneiden.
  2. 1 EL Ghee in einem großen Topf erhitzen. Ingwer und Knoblauch anrösten, ohne dass sie braun werden. Pfeffer, Muskat und Honig hinzugeben.
  3. Kürbis dazugeben, in den Gewürzen schwenken und mit Orangensaft ablöschen.
  4. 1/2 Dosen Kokosmilch hinzufügen, mit Meersalz würzen, alles mit Wasser bedecken und ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Garprobe mit einer Gabel machen.
  5. Kürbis pürieren und bei Bedarf noch Salz und Wasser hinzufügen, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht. Topf schließen und warm halten.
  6. Chilis entkernen und klein hacken. In einem kleinen Topf 1 EL Ghee erhitzen und die Chili-Stückchen kurz anrösten.
  7. Suppe in Schüsseln füllen, etwas Kokosmilch darüber träufeln, mit gerösteten Chili-Stückchen, etwas gemahlenem Muskat und Koriander garnieren. Bon Appetit!
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.