„bar"
Mehr Energie durch Ernährung

Ernährungstipps für mehr Energie

Es gibt Phasen, da fühlt man sich antriebslos und schlapp. Das muss nicht nur an der Jahreszeit liegen, sondern kann auch an ungesunder Ernährung liegen.
Ernährungstipps für mehr

Quelle: Yuri_Arcurs/iStock

Eine Ernährungsumstellung ist nicht immer nötig, es reichen oftmals schon ein paar Tipps für die richtige Ernährung, um deutlich mehr und langanhaltend Energie zu haben.

 

Basische Ernährung als Energiebooster

Es weiß mittlerweile jeder, Fast Food, viele Süßigkeiten, fettige Snacks und Softdrinks sind ungesund. Doch nicht nur lässt solch eine kalorienreiche Ernährung die Fettdepots wachsen und man nimmt zu, man fühlt sich auch nicht besonders fit. Wer säurebildende Lebensmittel verzichtet oder deren Genuss einschränkt, profitiert nicht nur von einer erschlankten Silhouette, sondern bekommt auch deutlich mehr Leistungsfähigkeit und Ausdauer. Basenbildende Lebensmittel sind gesund, versorgen den Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen und sorgen für einen gut funktionierenden Stoffwechsel, was dem ganzen Körper mehr Energie und Schwung gibt. Vor allem Gemüse, Salate, Nüsse und Kräuter sorgen für ein basisches Milieu im Körper und liefern Energie. Fleisch, stark zuckerhaltige Lebensmittel und Weißmehlprodukte sollten für eine basische Kur möglichst nicht oder kaum verzehrt werden. Unterstützend sollte man viel trinken, vor allem stilles Wasser und ungesüßte Kräutertees. Auch grüne Smoothies aus Salat, Kräutern, Matcha und Spirulina sorgen durch das enthaltene Chlorophyll für einen Energieboost. Besonders empfehlenswert ist eine basische Kur im Frühling, nicht nur um den Winterspeck loszuwerden, sondern auch um mit neuer Energie und Elan durchzustarten, die Energiereserven wieder aufzufüllen und Kraft fürs Sportprogramm für die Bikinifigur zu haben. 

 

Stoffwechselbooster für die Figur und Energie

Ein guter Stoffwechsel ist nicht nur Voraussetzung für eine schlanke Figur, sondern auch dafür, dass man sich fit und leistungsfähig fühlt. Damit der gesamte Organismus richtig funktionieren kann, ist es besonders wichtig, ausreichend zu trinken - und zwar schon morgens. Wer nach dem Aufstehen ein großes Glas Wasser - gerne mit frischem Zitronensaft oder Ingwer - trinkt, kurbelt nicht nur die Fettverbrennung an, sondern sorgt für mehr Energie den ganzen Tag lang. Ingwerwasser, Ingwertee aus frischem Ingwer sowie Grüner Tee sind ideale Energielieferanten. Leistungstiefs lassen sich am besten mit einer Handvoll Nüssen oder Studentenfutter beseitigen, die gesunden Snacks sind das ideale Kraftfutter für Muskeln und fürs Gehirn. Abends ist es empfehlenswert, auf Low Carb zu setzen und eiweißreiche Lebensmittel zu essen. Ideal ist Lachs, der gesunde Eiweißlieferant steckt zudem voller wichtiger Omega-3-Fettsäuren. Der Effekt von eiweißreicher Ernährung am Abend ist, dass man gut schläft und somit erholter und leistungsfähiger ist. Zudem kann der Körper durch die zugeführten Proteine in der Nacht sich besser regenerieren und Muskeln aufbauen - mehr Muskelmasse anstatt Fettdepots führt auch dazu, dass man mehr Energie hat. Zudem werden Wachstumshormone ausgeschüttet und die Fettverbrennung angekurbelt. 

 

Fazit

Basische Ernährung, gesunde Snacks, eiweißreiche Kost am Abend und viel Trinken sind nicht nur die Basis für Schönheit und Gesundheit und sorgen nicht nur für eine gute Figur, sondern auch dafür, dass man sich deutlich fitter fühlt und mehr Energie hat.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.