„bar"
Gesunde Rezeptideen

Sommerliches Superfood Frühstück

Von Chia-Oats, über Mandel-Vanille Quinoa und Low Carb Chia Schoko-Pudding... So gelingt jedes Sommerfrühstück!
Sommerliches Superfood

Quelle: los_angela/iStock

Chia-Oats mit Blaubeeren & Himbeeren

ZUTATEN (2 Portionen):

  • 90 g Haferflocken
  • 2 ELChia-Samen
  • 180 ml Kokosmilch
  • 4 TL Agavendicksaft (nach Bedarf)
  • 100 g Himbeeren
  • 100 g Blaubeeren

ZUBEREITUNG:

  1. In einer Schüssel Haferflocken, Kokosmilch und Chia-Samen vermischen. Mit Agavendicksaft nach Belieben verfeinern und etwa 2 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.
  2. Him- und Blaubeeren waschen und abtropfen lassen.
  3. Nachdem die Haferflockenmischung aufgequollen ist, diese in einem Glas abwechselnd mit Blaubeeren und Himbeeren übereinanderschichten.

 

Mandel-Vanille-Quinoa

ZUTATEN (2 Portionen):

  • 240 ml Mandelmilch
  • 100 g Quinoa
  • 4 EL Mandelmus
  • 4 EL Chia-Samen
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Handvoll Mandeln
  • flüssiges Stevia (nach Bedarf)

ZUBEREITUNG:

  1. Chia-Samen in der Mandelmilch für 60 Minuten oder über Nacht quellen lassen, bis eine Art Pudding entsteht.
  2. Währenddessen Quinoa unter fließendem Wasser abwaschen. In einem Topf mit 3 Tassen Wasser zum Kochen bringen. Anschließend Hitze reduzieren und abgedeckt für etwa 20 Minuten weiter köcheln lassen. Mandeln in grobe Stücke hacken.
  3. Wenn die Chia-Samen aufgequollen sind, diese mit dem Quinoa, Mandelmus, Ahornsirup und Vanille-Extrakt in einer Schüssel vermischen. Nach Belieben mit Stevia süßen.
  4. Quinoa-Chia-Mischung auf 2 Gläser verteilen und mit den gehackten Mandeln bestreuen.

 

Low Carb Chia-Pudding mit Schokogeschmack

ZUTATEN (1 Portion):

  • 2 EL Chia-Samen
  • 150 ml Wasser
  • 15 g Whey-Protein mit Schokogeschmack
  • 30 g Naturjoghurt (ungesüßt)
  • 1 EL geschrotete Leinsamen
  • 1 TL Kakaopulver (ungesüßt)

ZUBEREITUNG:

  1. Die Chia-Samen in einer Schüssel mit Wasser mischen und so lange ziehen lassen, bis eine
    gelartige Konsistenz entsteht. Ggf. zwischendurch umrühren. 
  2. Die restlichen Zutaten unterheben und darauf achten, dass das Proteinpulver gut verrührt ist.
  3. Schon fertig!
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.