bar

Wir werden Falten los: 3 effektivsten Methoden der Hautverjüngung

Heute finden wir gemeinsam heraus, wie man Faltenbildung vorbeugen kann und was man tun sollte, falls diese bereits vorhanden sind.
Wir werden Falten los: 3

Wir werden Falten los: 3 effektivsten Methoden der Hautverjüngung

Fast jeder hat Angst vor Faltenbildung und für viele ist dies mit der Apokalypse vergleichbar. Dabei weiß auch jeder, dass dies ein ganz natürlicher Prozess ist, der nicht aufgehalten werden kann. Heute finden wir gemeinsam heraus, wie man Faltenbildung vorbeugen kann und was man tun sollte, falls diese bereits vorhanden sind. 

Unsere Haut besteht aus Epidermis (obere Hautschicht) und Dermis (untere Hautschicht). Die Dermis besteht aus Kollagen- und Elastinfasern. Diese sind für jung aussehende, elastische und weiche Haut verantwortlich. Mit der Zeit werden weniger Kollagen und Elastin gebildet und dann kommt es zur Faltenbildung. Außer altersbedingten Veränderungen können außerdem UV-Strahlen, Rauchen, falsche Ernährung, Schlafen auf der Seite und aktive mimische Bewegungen Ursachen für die Faltenbildung sein. 

Zunächst lässt sich festhalten, dass das Beste, was gegen Falten getan werden kann, ist deren Vorbeugung. In diesem Artikel sprechen wir über die drei wichtigsten Aspekte zu diesem Thema: Schlaf, Ernährung und Hautpflege. Erwähnenswert ist natürlich das Rauchen, was den Prozess der vorzeitigen Alterung wesentlich beschleunigt. Viele geben diesem daher den zweiten Platz nach UV-Strahlen. Rauchen führt zu Kollagenabbau und Verschlechterung der Durchblutung. Deshalb lohnt es sich in jedem Fall mit dem Rauchen aufzuhören, selbst wenn bereits Falten vorhanden sind, denn dadurch wird der Prozess der Hautalterung verlangsamt und Ihre Lunge gesünder halten. 

Schlaf

Wie wir schon erwähnt haben, ist die Schlafposition sehr wichtig. Die beste Schlafposition für Schönheit und Gesundheit von Hals und Gesicht ist die Rückenlage. Die Sache ist, dass beim Schlafen auf der Seite ihre Wange ins Kissen gedrückt wird und die Haut sich dann die ganze Nacht lang in einem unnatürlichen Zustand befindet. Dies ist besonders gefährlich, wenn Sie immer auf einer Seite schlafen. Mit der Zeit beginnt sich die eine Gesichtshälfte zu deformieren, während die zweite unverändert bleibt. Deshalb ist es besser, sich anzugewöhnen, auf dem Rücken zu schlafen und, was dabei wichtig ist, - das hat keine negative Auswirkung auf die Körperhaltung. Zusätzlich können Sie sich ein orthopädisches Kissen besorgen und sich außerdem ein Kissen unter die Knie legen. Übrigens, die Raumtemperatur während des Schlafs sollte bei 18 bis 20 Grad Celsius liegen. 

Bei zu wenig Schlaf beginnt unser Körper Kortisol zu produzieren. Kortisol ist ein Stresshormon, das u.a. auch die Haut trockener und matter macht. Schlechter Schlaf hat tatsächlich einen Einfluss auf die Gesundheit Ihrer Haut. Es wurde eine Studie durchgeführt, an der 60 Frauen teilgenommen hatten; die einen waren gut ausgeschlafen, die anderen nicht. Die Forscher haben diese Frauen beobachtet, die Anzahl der Falten und Pigmentflecken gezählt und die Elastizität der Haut bewertet. Es hat sich herausgestellt, dass die Teilnehmerinnen, die genug Schlaf hatten, jünger aussahen.

Ernährung 

Ernährung ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt für gesunde Haut. Sie sollte reich an Komponenten sein, die die Kollagenbildung anregen. Dazu gehören Antioxidantien und Aminosäuren (Prolin, Glyzin, Lysin). Antioxidantien wirken unterstützend auf die Gesundheit und sind für die Zellenregeneration verantwortlich. Diejenigen, die z.B. Vitamin C reiche Lebensmittel bevorzugen, haben weniger Falten und ihre Haut ist weniger trocken. Vitamin C ist z.B. in Zitrusfrüchten und Broccoli enthalten. Wichtig sind auch die Fettsäuren. Omega-3-Fettsäuren helfen dem Körper, die Haut elastisch und feucht zu halten. Da unser Körper keine Fettsäuren produziert, müssen sie in Form von Lebensmitteln in den Körper gelangen. Omega-3-Fettsäuren sind in solchen Lebensmitteln wie Spinat, Avocado und Lachs enthalten. Fettsäuren helfen auch gegen Akne, Dermatitis und Psoriasis. Aber auf das Alkohol sollte man lieber verzichten oder dessen Konsum reduzieren: er nimmt der Haut die Feuchtigkeit weg, macht sie trocken und matt, und führt mit der Zeit zu einer vorzeitigen Faltenbildung.

Hautpflege

Ständig wird darüber gesprochen, wie schädlich die UV-Strahlen sind, und das nicht ohne Grund: UV-Strahlen sind tatsächlich einer der Hauptgründe für Hautalterung. Die Ergebnisse einer Studie haben gezeigt, dass diejenigen, die die Sonnenschutzcreme verwenden, keine sichtbaren Alterungszeichen haben. Deshalb sollte man SPF-Schutzcremes nicht unterschätzen, besonders im Sommer. Übrigens, um den Alterungsprozess zu verlangsamen, benötigt jeder Mensch eine Sonnenschutzcreme, auch diejenigen, die dunkle Haut haben. Was die tägliche Schönheitspflege betrifft, ist eine vollwertige Pflege das Beste, was Sie ihrer Gesundheit schenken können. Erwähnenswert ist ebenfalls, dass Alterungszeichen bei jedem Menschen und unter beliebigen Bedingungen auftreten - dies ist ein natürlicher Prozess. Aber wann und wie ausgeprägt diese sind, hängt von Ihnen ab. Ihr Pflegesortiment sollte daher unbedingt aus Nähr- und Feuchtigkeitscremes, die Antioxidantien enthalten, bestehen. Zu guten Inhaltsstoffen gehören Vitamin C, Vitamin E, Hyaluronsäure und Niacinamid. Toxische Inhaltsstoffe sollten besser vermieden werden: Sie bringen der Haut mehr Schaden als Nutzen. 

Sportliche Aktivitäten sollten ebenfalls Teil der Körperpflege sein. Sie verbessern die Blutzirkulation und Sauerstoffzufuhr, das hilft dem Körper, mehr Kollagen zu produzieren. 

Kurz gesagt, ist also das beste Mittel gegen Hautalterung eine gesunde Lebensweise. Tiefer Schlaf, richtige Ernährung und Hautpflege - dies sind die drei Hauptregeln, die Ihnen am effektivsten dabei helfen werden, die Faltenbildung zu verlangsamen. Und es lohnt sich definitiv, mit dem Rauchen und Alkoholkonsum aufzuhören, die die Haut nur austrocknen und die Kollagenbildung stören.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.