bar
Schönheit aus aller Welt

Beauty-Geheimnisse aus den arabischen Ländern

Es ist bekannt, dass viele Einwohnerinnen der arabischen Staaten ihre Gesichter und Körper aus religiösen Gründen den Blicken der Anderen entziehen. Das ist einer der Gründe, weshalb sich auch so sich viele Legenden um ihre fabelhafte Schönheit ranken.
Beauty-Geheimnisse aus

Quelle: CoffeeAndMilk/iStock

Diese vornehmen und geheimnisvollen Frauen mit vollem, dunklem Haar, samtiger Haut und geheimnisvollen Augen vererben ihre Schönheitsgeheimnisse von einer Generation auf die Andere.
Wie gelingt es diesen bescheidenen Frauen so prachtvoll auszusehen? Welche geheimen Schönheitstricks kennen sie? Es ist uns gelungen ein paar Schönheitsgeheimnisse arabischer Frauen herauszufinden.

 

Haarpflege

Das Geheimnis arabischer Frauen um ihr dichtes und glänzendes Haar besteht in einer sorgfältigen Pflege unter Anwendung natürlicher Zutaten. Vor der Haarwäsche tragen orientalische Schönheiten Kefir oder saure Milch auf ihre Kopfhaut auf. Sauermilchprodukte regenerieren schnell die Haare und machen sie glatt und glänzend. Würden Sie das auch gerne ausprobieren? - Dann sollten Sie Kefir selbst zubereiten, da industriell hergestellten Sorten keine nützlichen Eigenschaften für die Haare haben.

 

Haarfärbemittel

Arabische Frauen lehnen moderne Haarfärbemittel ab: So wie vor hundert Jahren bevorzugen orientalische Schönheiten die natürliche Haarfarbe namens Henna. Zumal die Blätter der Lawsonia inermis, welche zur Herstellung von Henna dienen, in Hülle und Fülle in orientalischen Ländern wachsen. Wenn man zur Henna auch noch Basma (auch ein natürliches Haarfärbemittel) hinzu gibt, verwandelt sich die Haarfarbe in ein tiefes Schwarz um. Farblose Henna dient hingegen als kräftigende Haarmaske.

 

Schwarze Augen

Augen spielen eine wichtige Rolle bei arabischen Frauen, da alle anderen Körperteile der Schönheiten mit ihrer Heimattracht Abaya verdeckt sind. Den berühmten, orientalischen Lidstrich am oberen Wimpernkranz zieht man mit Antimon. Neben der dekorativen Wirkung kräftigt Antimon auch Augenbrauen und Wimpern und verstärkt zusätzlich ihre Farbe. Antimon wird heute von vielen Kosmetikmarken als Eyeliner verwendet.

 

Brauen und Wimpern

Als Schönheitsideal gelten im Orient volle, beinahe zusammengewachsene Augenbrauen und endlos lange, flaumige Wimpern. Aus diesem Grund verwenden arabische Mädchen bereits von klein auf Usma-Naturöl. Aufgetragen auf Augenbrauen und Wimpern soll das Wachstum beschleunigt und sogar „schlafende“ Haarwurzeln zum Leben erweckt werden. Wir haben das Mittel schon selbst ausprobiert: Nach einem Monat wurden unsere Wimpern länger und Augenbrauen voller.

 

Gesichtspflege

Um die Gesichtshaut zu reinigen, verwenden orientalische Schönheiten ein natürliches Reinigungswasser – Rosenblütenwasser. Damit könne Sie ihr Mizellenwasser gut und gerne ersetzen. Das Mittel wirkt beruhigend, behandelt Entzündungen und Hautrötungen.
Während europäische Frauen zu jeder Jahreszeit goldige Sonnenbräune haben wollen, streben orientalische Schönheiten im Gegenteil dazu nach einer blassen Haut. Zu diesem Zweck benutzen sie natürliche Bleichmittel, wie z.B. Zitronensäure. Mögen Sie auch eine frische und strahlende Haut haben? Dann reiben Sie ihr Gesicht mit Zitronensaft ein.
Eine weiteres Beauty-Geheimnis orientalischer Schönheiten: Die weiche Seite einer Zitronenschale eignet sich wunderbar als Peeling.
Da arabische Frauen auf natürliche Wirkstoffe schwören, mischen Sie sich Ihre Gesichtsmasken selbst an. Die beliebteste Zutat hausgemachter Masken ist Kurkuma.
Es ist gar nicht schwer so eine Maske selbst zuzubereiten: 

  • 2 ELMehl 
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • 2 EL Rosenwasser 
  • 2 EL Milch 

Aller vermischen und glatt rühren. Den hergestellten Brei aufs Gesicht auftragen. Für 20 Minuten warten und mit lauwarmen Wasser wieder abspülen.

 

Körperpflege

Die Kultur des Orients ist ohne Hamam unvorstellbar! Das Dampfbad (türkische Badezeremonie) hat einen hohen Wellnessfaktor. Deshalb nutzen orientalische Schönheiten gerne den puren Genuss der Wohlfühloase für einen entspannenden Tag.
Dank des Hamams öffnen sich die Hautporen und werden von tiefen Ablagerungen befreit. Die Haut wird samtig weich. Orientalische Schönheiten nehmen ihr liebstes Peelingsmittel aus Naturstoffen auch der mit ins Hamam. Das beliebteste Peeling ist eines aus Kaffeesatz. Hier kann man den puren Kaffeesatz zu verwenden oder mit Duschgel mischen. Bereits nach der ersten Prozedur wird die Haut weich und ebenmäßig.

 

Parfümerie

Es ist verwunderlich, dass sogar die wohlbetuchten arabischen Frauen, die sich die teuersten Parfums leisten können, natürliche Düfte aus traditionellen orientalischen Aromaölen bevorzugen. Die Lieblingszutaten der orientalischen Frauen sind Moschus, Sandelholz, Vanille, Jasmin und Rose. Alle arabischen Parfüme werden ausschließlich auf Ölbasis ohne Alkohol produziert, deshalb sind die Düfte auch so langanhaltend.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.